Besenreiser
Haut

Besenreiser

Blaue Äderchen, häufig an Knöcheln, Beinen oder auch im Gesicht, können kosmetisch störend sein.

Besenreiser (feine, oberflächliche und sichtbare Äderchen) sind ein weit verbreitetes Phänomen und treten besonders häufig an den Beinen auf. Feine Äderchen können allerdings auch im Gesicht oder an anderen Körperstellen auftreten. Durch ihre Sichtbarkeit kann der Wunsch nach einer Entfernung aufkommen. Besenreiser können gut mittels Verödung behandelt werden, was ambulant und ohne grosse Schmerzen durchgeführt werden kann.

Überblick

Empfohlen für Personen, die an störenden sichtbaren Äderchen leiden

Dauer 10 - 60 Minuten

Arbeit sofort möglich

Sport nach 1-2
Wochen möglich

  • Eignung

    Personen, welche an Besenreisern an Beinen, Gesicht oder sonstigen Stellen am Körper leiden. 

  • Beratungsgespräch

    Im Rahmen eines Beratungsgespräches erfolgt eine Untersuchung und wir besprechen gemeinsam Ihr Anliegen. Der Ablauf einer Behandlung wird genau vorbesprochen, in der Regel erfolgt die Behandlung an einem separaten Tag, auf Wunsch gleichentags.

  • Eingriff

    Besenreiser werden mittels einer Substanz, welche in das feine Blutgefäss gespritzt wird, verödet. Dies erfolgt mit sehr feinen Nadeln, wodurch die Behandlung sehr schmerzarm verläuft. Auf Wunsch kann zudem eine Oberflächenanästhesie-Creme auf das zu behandelnde Hautareal aufgetragen werden. Je nach Grösse des Areals dauert die Behandlung 15 bis 60 Minuten. Häufig ist eine zweite oder dritte Behandlung (manchmal auch mehr) im Abstand von ca. 3 Monaten nötig, da in der Regel nicht alle Besenreiser mit einer Behandlung verschwinden.

  • Nachbehandlung

    Eine Nachbehandlung ist nicht nötig. Die behandelten Stellen können anfangs etwas geschwollen und gerötet sein, auch oberflächliche Blutergüsse sind möglich. Eine Kompressionstherapie (Kompressionsstrümpfe) ist nicht nötig. Häufig ist eine zweite oder dritte Behandlung (manchmal auch mehr) im Abstand von ca. 3 Monaten nötig, da in der Regel nicht alle Besenreiser mit einer Behandlung verschwinden.